Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Mit 5:0 Erfolg in die Winterpause Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 28. November 2016 um 20:26 Uhr

Im letzten Pflichtspiel für den Phönix zeigten die Weilemer nocheinmal ihr können und gewannen mit 5:0 überzeugend gegen die Gäste aus Betzweiler. Die Reserve musste dagegen wieder pausieren, freut sich aber dennoch über drei Punkte, da die Gegner ihrerseits das Spiel bereits am Freitag wegen Personalmangel absagen mussten.

Phönix - SV Betzweiler 5:0 (3:0) Überraschend leicht gelang dem Phönix im letzten Spiel des Jahres vor heimischem Publikum ein deutlicher Sieg. Damit setzte der Phönix seine unglaubliche Serie fort und blieb auch im zehnten Pflichtspiel in Folge ungeschlagen. In Zahlen ausgedrückt, sammelte der Phönix so seit dem fünften Spieltag 28 Punkte was ihn zurecht auf einen sehr guten dritten Platz beförderte. Die zwei führenden, SG Herzogsweiler-Durrweiler und die SG Dornstetten, bleiben so durchaus in Schlagdistanz, so dass es ein spannende Rückrunde werden kann.

Nun aber zum letzen Spiel, gegen die Gäste aus Betzweiler zeigte der Phönix über weite Teile eine klasse Leistung und gewann dieses Spiel auch in der Höhe durchaus verdient. Einen großen Anteil am 5:0 Erfolg hatten dabei die Spieler David Bauendahl und Marc Schleh, denen an diesem Tag scheinbar alles gelingen sollte. So erzielte David Bauendahl bereits in der fünften Spielminute nach der Vorarbeit von Marc Schleh das erste Tor. Nur sieben Minuten später bereitete Marc Schleh Treffer zwei für Stefan Riemer vor. Und auch am dritten Tor war Marc Schleh wieder der Vorbereiter für David Bauendahl, der in der 31. Minute das 3:0 erzielte.

Nach der Pause hatte die Gäste die wohl beste Chance im Spiel, als ihr Stürmer an der Strafraumgrenze frei zum Schuß kam aber das Tor nur knapp verfehlte. Ansonsten sah man von Betzweiler nicht viel und der Phönix marschierte weiter Richtung Tor. Den Angriff von Lukasz Sral in der 68. Minute, konnte die Abwehr nur per Foul im Strafraum stoppen. Den anschließenden Elfmeter verwandelte der gefoulte Sral gleich selber zum 4:0. Dies war im übrigen der einzige Treffer an diesem Tag, an dem Marc Schleh nicht direkt beteiligt war, denn auch am fünften und letzten Treffer dieses Spiels war er wieder der Vorbereiter. Mit einer schönen Flanke in der 79. Minute bediente er erneut David Bauendahl, der so seinen dritten Treffer an diesem Tag feiern konnten.

Nachholspiel gegen Wittlensweiler im März

Mit diesem schönen Abschluss geht es für den Phönix in die wohlverdiente Winterpause. Das noch ausstehende Nachholspiel gegen Wittlensweiler findet erst im März statt.

 
Cup der Württembergischen / #budenzauber beim Phönix Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Sonntag, den 27. November 2016 um 15:03 Uhr

Hacke, Spitze, Einszweidrei! Bald ist wieder Budenzauber angesagt. Gleich zu Jahresbeginn veranstaltet der Phönix Pfalzgrafenweiler traditionell sein Ortspokalturnier. Gekickt wird vom 2. bis 5. Januar 2017 in der neuen Weilermer Sporthalle. Im 37. Jahr findet das Turnier bereits statt. Neuer Turniersponsor ist das Württembergische-Versicherungsbüro Dietmar Schulz – gespielt wird um den „Cup der Württembergischen“.

Es ist ein Turnier für Jedermann. Abgeschafft ist seit einiger Zeit bereits die "Pfalzgrafenweiler"-Regel. Das heißt, dass auch Spieler eingesetzt werden können, die nicht in Pfalzgrafenweiler wohnen oder Vereinsmitglied sind. Eingeteilt ist das Turnier in drei Spielklassen: In der Offenen Klasse (Jahrgang 2001 und älter) wird der offizielle Ortspokal ausgespielt. Jeweils vier Feldspieler und ein Torhüter sorgen für schnelle Spiele in der Halle. Etwas gemächlicher, aber nicht weniger filigran geht es in der Klasse der Alten Herren (Jahrgang 1987 und älter) zur Sache. Die Jugendmannschaften (2001 - 2005) runden das Turnier ab.
Insgesamt können pro Mannschaft 10 Spieler gemeldet werden. In der offenen Klasse dürfen sich nur zwei aktive Spieler auf dem Spielfeld befinden. Als aktiver Spieler zählt, wer dem Jahrgang 1998 bis 1988 angehört und an einem Verbandsrundenspiel im Jahr 2016 teilgenommen hat.

Anmeldungen werden von AH-Leiter Roland Günther (07445/3240,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und Dietmar Schulz (07445/2354,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) entgegengenommen. Der Anmeldeschluss ist am 11. Dezember. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro!

Hier gibt es die Ausschreibung, die Turnierbestimmungen und das Anmeldeformular.

 
Trotz Spielabsage kann der Phönix seinen dritten Platz behaupten Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 21. November 2016 um 20:35 Uhr

Unfreiwillig musste der Phönix am Wochenende aussetzen, der Regen der vergangenen Tage sorgte bereits am Freitag für die Spielabsage in Wittlensweiler. Dennoch konnte der Phönix mit seinem Punktepolster den dritten Platz in der Liga verteidigen und hat nun mit einem Spiel weniger immer noch vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenvierten aus Freudenstadt. Richtung Tabellenspitze konnte sich nur Dornstetten mit einem Sieg ein wenig absetzen wohingegen der Abstand auf den Tabellenführer SG Herzogsweiler-Durrweiler gleich blieb, da diese ihr Spiel verloren.

Vorschau 27. November, SV Betzweiler-Wälde

Am kommenden Sonntag, dem ersten Advent, steht mit dem Heimspiel gegen den SV Betzweiler-Wälde bereits das letzte reguläre Spiel für dieses Jahr auf dem Programm. Vor der verdienten Winterpause will der Phönix seine Serie weiter bestätigen und diese drei Punkte zu Hause verteidigen. Anstoss für die Erste ist um 14:30Uhr, die Zweite beginnt um 12:45Uhr.

 
Phönix beendet erfolgreiche Vorrunde mit einem weiteren Sieg Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 14. November 2016 um 19:54 Uhr

Mit der Partie gegen den SV Alpirsbach am vergangenen Sonntag beendete der Phönix bereits die Vorrunde. Und diese kann als durchaus gelungen bezeichnet werden. Nachdem es anfänglich noch nicht so lief, drehte der Phönix zum Schluss nochmal auf, blieb neun Spiele in Folge ungeschlagen und holte dabei ganze acht mal die volle Punktzahl. Somit stehen die Weilemer auf einem verdienten dritten Platz und sind punktgleich mit dem Tabellenzweiten aus Dornstetten.

Phönix I - SV Alpirsbach I 5:3 (2:1) Der Phönix konnte im Spiel gegen Alpirsbach von Anfang an seiner Favoritenrolle gerecht werden und hatte bereits nach elf Minuten mit David Bauendahl und Lukasz Sral die erste Chance. Lange mussten die Zuschauer nicht warten, nach einer gespielten viertel Stunde erzielte David Bauendahl mit seinem Abstaubertor das 1:0. Die Gäste sorgten ihrerseits durch einen Lüpfer in der 28. Minute jedoch schnell wieder für den Ausgleich. Den alten Abstand stellte Marc Schleh dann nur fünf Minuten später wieder her und brachte den Phönix mit 2:1 in Führung.

Nach der Pause hatte erneut David Bauendahl eine riesen Chance auf dem Fuss, scheiterte aber im Abschluss. Besser lief es bei Lukasz Sral der mit einem Doppelpack in Minute 58. und 59. die Führung auf 4:1 ausbaute. Dieser Spielstand entsprach auch dem gesamten Spielverlauf in dem der Phönix die besseren Möglichkeiten hatte. Dennoch machten es die Weilemer zehn Minuten vor Schluss noch mal unnötig spannend und kassierten in der 81. und 87. die Tore zum wieder knappen Vorsprung von 4:3. Den Schlusspunkt zum Sieg setzte dann Kapitän Jan Schleh in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 5:3.

Phönix II - SV Alpirsbach II Die Partie wurde aufgrund von Spielermangel bei den Gästen bereits am abgesagt.

 

Vorschau, Samstag 19. November SV Wittlensweiler

Bereits am kommenden Samstag geht es im ersten Spiel der Rückrunde für den Phönix nach Wittlensweiler. Im Hinspiel mussten die Weilemer da noch eine 1:3 Niederlage einstecken, diesmal will man die drei Punkte aber mit nach Hause nehmen.

Anstoß für die Erste ist um 14:30Uhr, die Zweite spielt bereits um 12:45Uhr.

 
Schlachtplatte beim Phönix Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Mittwoch, den 09. November 2016 um 19:56 Uhr

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Phönix im November wieder seine Schlachtplatte. Dieses Jahr lädt der Phönix an folgenden Terminen zur Schlachtplatte ins Sportheim ein.

Donnerstag: 17.11.2016 ab 17:00 Uhr

Freitag: 18.11.2016 ab 17:00 Uhr

An beiden Tagen gibt es auch wieder Straßenverkauf im Sportheim an der Siemensstraße.

 

 

 

 
Phönix auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen / Sechs Punkte Wochenende in Marschalkenzimmern Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 07. November 2016 um 18:39 Uhr

Für den Phönix stand mit dem Auswärtsspiel beim SV Marschalkenzimmern eine lange Anreise auf dem Programm die sich gelohnt hat. Im ersten Schneegestöber 2016 konnten die Weilemer sechs Punkte verdient mit nach Hause nehmen.

SV Marschalkenzimmern I - Phönix I 1-3 (0-1) Die erste Hälfte tat sich der offensiv stärkere Phönix gegen das Abwehrbollwerk in Marschalkenzimmern deutlich schwer. Obwohl immer wieder gute Chancen herausgespielt werden konnten, gelang den Weilemern kein Treffer. So war es schon etwas kurios, wie Christian Hering im liegen kurz vor der Halbzeit doch noch das hochverdiente 0-1 erzielte.

Nach der Pause öffneten die Gastgeber ein wenig die Defensive und fanden sich in zwei, drei eher ungefährlichen Situationen vorm Tor des Phönix. Die Weilemer nutzten diese Spielweise und konnten mit Michi Weber (58.) und Lukasz Sral in der 78. Minute den Vorsprung auf 3-0 ausbauen. Sechs Minuten vor Schluss gelang den Gastgebern noch der Ehrentreffer zum 1-3 Endstand, der an dem drei Punkteerfolg auch nichts mehr ändern sollte. Mit diesem Ergebnis steht der Phönix hochverdient auf Platz drei der Tabelle, punktgleich mit dem zweiten Dornstetten, die ein besseres Torverhältnis vorweisen können.

SV Marschalkenzimmern II - Phönix II 1-3 (1-1) Gleiches Ergebnis bei der Zweiten, die im Vorspiel ebenfalls mit 1-3 überzeugen konnten. Für die Reserve trafen Rouven Dorka und gleich zwei mal Neuzugang Jusuf Felic. Mit diesem Ergebnis verteidigt die Zweite ihren sehr guten dritten Platz und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Tabellenführer aus Kaltbrunn.

Vorschau 13. November, SV Alpirsbach

Am kommenden Sonntag steht mit der Partie Phönix gegen Alpirsbach bereits das letzte Spiel der Vorrunde auf dem Programm. Können die Weilemer gegen die Gäste aus dem Kinzigtal drei Punke holen ist, mit etwas Glück, sogar die sensationelle Vizeherbstmeisterschaft für den Phönix möglich.

Anstoß ist für die Erste um 14:30Uhr, die Zweite spielt bereits um 12:45Uhr.

 
Phönix gewinnt Spitzenspiel und sichert sich Tabellenplatz drei/ Zweite mit Toren durch Mathias Böttiger ebenfalls weiter auf Platz drei Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 31. Oktober 2016 um 09:41 Uhr

Der sonnige Spätherbst sorgte für einige Zuschauer beim Spitzenspiel des viertplatzierten Phönix gegen den Tabellendritten aus Klosterreichenbach. Am Ende boten beide kein sonderlich schönes Spiel, aus dem der Phönix aber dennoch drei Punkte retten konnte und so verdient auf Platz drei der Tabelle steht. Die Zweite konnte dagegen deutlich gewinnen und sich über einen 5:0 Erfolg freuen.

Phönix I - VfR Klosterreichenbach I 2:1 (1:0) Mit dem Tabellendritten aus Klosterreichenbach und dem Phönix, der auf Platz vier der Tabelle steht, stand am vergangenen Sonntag quasi ein Spitzenspiel auf dem Programm.

Es ging um viel bei diesem Spiel, beide Teams spielen derzeit vorne mit und wollen sich diese Position auch nicht nehmen lassen. Entsprechend angespannt verfolgten die zahlreichen Zuschauer diese Partie. Der Phönix zeigte von Anfang an eine gute Leistung und hätte mit den Chancen durch Alexander Schmidt in der fünften Spielminute und David Bauendahl in der 15. bereits in Führung gehen können. Es dauerte aber eine gute halbe Stunde bis die Phönix Fans den ersten Treffer feiern konnten. Christian Hering gelang es in der der 29. Minute den gegnerischen Keeper gekonnt auszuspielen und aus spitzem Winkel den verdienten 1:0 Führungstreffer zu erzielen.

Mit diesem Ergebnis kamen die Weilemer aus der Halbzeitpause und versuchten weiter die Gäste unter Druck zu setzen. Ein Foul in der 78. Minute des Gästetorwart brachte den Phönix mit einem Foulelfmeter in die gewünschte Position. Erneut war es Christian Hering der diese Gelegenheit nutzte und die Führung des Phönix auf 2:0 ausbaute. Zu diesem Zeitpunkt war eigentlich bereits alles klar, aber die Gäste aus Klosterreichenbach wollten sich damit noch nicht zufrieden geben und kämpften weiter um die Punkte. So gelang ihnen in der 90. Minute noch der Anschlusstreffer, der aber am drei Punkte Erfolg der Weilemer nichts mehr ändern sollte.

Phönix II - VfR Klosterreichenbach II 5:0 (4:0) Deutlicher klarer verlief das Spiel der Reserveteams. So konnte der Phönix nach den Treffern von Milan Essig, Ive Stankovic und zwei Traumtoren von Mathias Böttiger bereits mit einem 4:0 Erfolg in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel gab es nicht mehr so viel zu sehen, der Foulelfmeter von Harry Schneider zum 5:0 setzte gleichzeitig auch den Schlusspunkt dieser Partie.

Vorschau 6. November, SV Marschalkenzimmern

Am kommenden Sonntag geht es für den Phönix nach Marschalkenzimmern. Auf dem Papier eine klare Geschichte, Marschalkenzimmern belegt gerade den vorletzten Tabellenplatz, denoch sollten die Weiler diese Aufgabe nicht unterschätzen um diese wichtigen drei Punkte mit nach hause zu nehmen. Aufgrund der Winterzeit ist Anstoss für die Erste bereits um 14:30Uhr, die Zweite spielt bereits 12:45Uhr.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 51