suchen

Neue Bilder

Phönix Pfalzgrafenweiler 1926 e. V.
Neues Trainer-Duo für den Phönix Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Donnerstag, den 06. März 2014 um 20:15 Uhr

Der Phönix Pfalzgrafenweiler hat die Winterpause genutzt, um die Weichen für die neue Spielzeit zu stellen. Die beiden Vorstände Uwe Karl und Axel Scheu konnten gemeinsam mit Abteilungsleiter Alex Weiß ein neues Trainer-Duo verpflichten. Mit Beginn der Saison 2014/2015 werden Alexander Schmidt und Ivica Stankovic die sportliche Verantwortung beim Phönix übernehmen. Sie lösen damit den aktuellen Trainer Frank Kilian ab, der seit nun zweieinhalb Jahren die beiden Herrenmannschaften des Phönix trainiert. „Wir danken Frank Kilian außerordentlich für die zurückliegende Zeit, er hat die Mannschaft in einer für uns unheimlich schwierigen Zeit übernommen und dem Verein einen wichtigen Dienst erwiesen“, sagt der Vorsitzende Uwe Karl.


Mit dem neuen Trainer-Duo möchte die Vereinsführung der jungen Mannschaft einerseits einen neuen Impuls geben und andererseits auch den ein oder andere Neuzugang an die Siemensstraße locken. Das Trainergespann Schmidt/Stankovic ist aktuell noch für den VfL Hochdorf im Einsatz. Beide Trainer haben dabei bereits einen einschlägigen Bezug zum Verein. Alex Schmidt spielte selbst nach seinem Wechsel vom VfL Nagold einige Jahre in der Defensive des Phönix. Wie Ivica Stankovic wohnt auch er in Pfalzgrafenweiler. „Wir freuen uns, den Phönix zu übernehmen und hier etwas aufbauen zu können“, sagt das Duo unisono. Derzeit steht der Phönix im Mittelfeld der Kreisliga B1. Nach dem Abstieg vor einem halben Jahr hat es der Phönix noch nicht geschafft, den Anschluss an die oberen Tabellenplätze zu schaffen. Mittelfristig ist jedoch der Aufstieg in die Kreisliga A1 wieder das ausgegebene Ziel. „Der Phönix gehört allein aufgrund seiner Größe und seines Einzugsgebiets sicher nicht in die Kreisliga B. Aktuell ist es aber so und die sportliche Leistung ist nicht überzeugend, daran wollen wir arbeiten“, gibt sich das Trainer-Duo motiviert und kämpferisch. „Alex Schmidt und Ivica Stankovic passen sehr gut zu uns. In den Gesprächen hat uns ihr Engagement überzeugt. Wir glauben, dass sie aus den Jungs das Maximale herausholen können“, sagt Abteilungsleiter Alex Weiß.

 
Brazuca schnappt sich den Ortspokal Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Montag, den 06. Januar 2014 um 18:25 Uhr

Beim REMAX-Ortspokalturnier des Phönix Pfalzgrafenweiler hat sich die Mannschaft Brazuca in einem hochklassigen und spannenden Finale den Wanderpokal gesichert. Bei den Alten Herren konnte der Vorjahressieger den Titel verteidigen.

Insgesamt 18 Mannschaften hatten sich zum REMAX-Ortspokalturnier in der Offenen Klasse angemeldet. Gleich drei Mannschaften sind der Anmeldung jedoch nicht gefolgt und dem Turnier fern geblieben, die Mannschaft Anti Virus hat nach einer 0:7-Niederlage im Auftaktspiel zudem die Segel gestrichen und sich aus dem Staub gemacht. „Dass Mannschaften sich anmelden und dann nicht erscheinen ist eine Unart, die wir so in der Vergangenheit nicht hatten“, zeigte sich auch Turnierorganisator Roland Günther nicht gerade erfreut über dieses Verhalten. Zudem versuchten gleich vier Mannschaften mit bewussten Falschmeldungen die „Aktivenregel“ zu umgehen, der Fairplay-Gedanke wurde wohl im alten Jahr vergessen. Dafür fand das Turnier durch die neue Rundum-Bande von Beginn an eine qualitative Aufwertung. Das Tempo und die Anzahl an Toren wurden so deutlich gesteigert. Der Dank des Phönix gilt hier der Gemeinde und den Sponsoren, die diese Bande möglich gemacht haben. Den Weg ins Finale fanden letztlich auch die beiden stärksten Mannschaften, so dass das Endspiel ein echter Leckerbissen war. Mit 3:2 setzte sich letztlich die Mannschaft Brazuca gegen „Die Königlichen“ durch. Im kleinen Finale siegten die Wilden Kerle gegen „Cem´s Bar“ mit 2:1.

Zwar mit etwas weniger Tempo, dafür mit zum Teil umso besserer Technik, behandelten die Alten Herren im eigenen Turnier den Ball. Schon in den Vorrundenspielen und im Halbfinale untermauerte der Titelverteidiger „Peter Holzbergers A-Jugend“ wieder die Ambitionen. Im Finale war´s dann beim 2:1-Erfolg gegen die Paulaner durchaus knapp. Im Spiel um Platz drei gewann Energiebau mit 5:3 gegen die Seewälder. „Peter Holzbergers A-Jugend“ durfte damit direkt den von REMAX neu gestifteten Wanderpokal in Empfang nehmen.

Beim Jugend-Turnier sicherte sich „Tiki Taca“ mit 2:0 gegen Sandzak den Erfolg, bei den Schülern gewann Arsenal London vor dem FC Barcelona. Beim 9-Meter-Schießen wurde außerdem wieder der treffsicherste Schütze des Turniers ermittelt. Hier konnte Lukas Haug vom Turniersieger Brazuca die Siegprämie einstreichen. Turnierorganisator Roland Günther dankte allen Helfern, sowie den beiden Schiedsrichtern Edin Aljkovic und Helmut Stichler für die Unterstützung bei diesem vier Tage dauernden Turnier.

 
Bald geht´s los: Spielpläne Ortspokal online Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Dienstag, den 31. Dezember 2013 um 09:45 Uhr

Gleich zu Beginn des neuen Jahres kann der Weihnachsspeck abtrainiert werden: das Phönix-Ortspokalturnier steht bevor. Der Auftakt ist am Donnerstag, 2. Januar um 18 Uhr, mit der Offenen Klasse. Am Freitag, 3. Januar, setzt sich das Turnier mit der Offenen Klasse fort, ehe am Samstag ab 17 Uhr die Alten Herren ihren Turniersieger 2014 ermitteln. Die Finalspiele, sowie die Jugend- und Schülerspiele finden am Sonntag, 5. Januar, statt. Es gibt auch in diesem Jahr wieder ein 9-Meter-Turnier für Jedermann.

Die Spielpläne gibt´s hier zum Download:
Donnerstag, 2. Januar
Freitag, 3. Januar
Samstag, 4. Januar
Sonntag, 5. Januar (vormittags)
Sonntag, 5. Januar (nachmittags)

Hier gibt´s außerdem noch die Turnierbestimmungen und die Gruppeneinteilung.

Der Phönix freut sich auf euren Besuch.

 
Phönix verabschiedet sich mit schwacher Leistung in die Winterpause Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Samstag, den 23. November 2013 um 20:01 Uhr

Ein gelungener Abschluss sieht anders aus. Beim letzten Spiel der Vorrunde zeigte sich der Phönix nicht von seiner besten Seite und verlor gegen Tabellenschlusslicht Lombach mit 5:1.

VfB Lombach - Phönix Pfalzgrafenweiler 5:1 (4:0) Gegen den Tabellenletzten hatte man sich das letzte Spiel im Jahr 2013 sicher anders vorgestellt. Doch die Lombacher spielten überraschend stark zusammen und hatte keine großen Schwierigkeiten, gegen den schwachen auftretenden Phönix am Ende mit 5:1 zu siegen.

Dabei ging es Schlag auf Schlag, bereits nach zehn Minuten konnten die Gastgeber mit einem sehenswerten Treffer in Führung gehen. Der Phönix verlor den Ball im Mittelfeld und die Lombacher spielten den Ball auf dem kleinen Platz schnell nach vorne und Lombachs Stürmer zauberte das Ding von der Grundlinie unter die Latte ins Tor. Nach fünf Minuten der nächste Treffer. Der Ball schien schon sicher, aber Keeper Günther traf bei seinem Abwurf leider einen Mitspieler und der Ball fand so gleich wieder zum Gegner, die nicht lange fackelten und aus gut 16 Metern das 2:0 erzielten. In der 17. Minute folgte Treffer Nummer drei und in der 29. Minute gelang Lombach nach einer schönen Kombination das 4:0 und damit den Halbzeitstand. Der Phönix konnte bis dahin nur wenig dagegenhalten und fand einfach nicht ins Spiel. Leichtsinnige Ballverluste und ungenaue Pässe waren die offensichtlichsten Zeichen dieser schwachen Leistung.

Nach der Halbzeit kämpfte Lombach weiter, kam aber nicht mehr so oft vors Phönix Tor. In der 63. Minute scheiterte ein Phönix Angriff bereits am 16’er, diese brachten mit einem langen Ball wiederum ihren Stürmer in eine aussichtsreiche Situation. Die weit ausgerückte Abwehr konnte nur zusehen, wie der Stürmer den Ball über Markus Günther hinweg per Lüpfer zum 5:0 ins Phönix Tor lenkte. Für den Phönix konnte dann noch Niko Schoch in der 69. Minute den Ehrentreffer zum Schlussstand von 5:1 erzielen.

Insgesamt eine schwache Mannschaftsleitung, die heute gegen das Tabellenschlusslicht Lombach einfach nicht mehr zuließ.

 

Mit diesem eher schlechten Auftritt verabschiedet sich der Phönix in die Winterpause. Das erste reguläre Spiel für den Phönix ist dann am 23.03.2014 gegen Loßburg zu Hause.

 

Wir danken allen Fans für die Unterstützung in den vergangenen Monaten und hoffen auch im neuen Jahr auf Euch! Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit und heute schon einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

P.S. Wer es nicht so lange aushält, die Aktiven könnte ihr bereits beim Weiler Weihnachtsmarkt am 7. Dezember an gewohnter Stelle wieder treffen, würde uns freuen!

 
Der Ortspokal ruft! Budenzauber in der Weilermer Halle Drucken E-Mail
Geschrieben von: Manuel Heinzelmann   
Dienstag, den 19. November 2013 um 23:00 Uhr

Bald ist wieder Budenzauber angesagt. Gleich zu Jahresbeginn veranstaltet der Phönix Pfalzgrafenweiler traditionell sein Ortspokalturnier. Gekickt wird vom 2. bis 6. Januar 2014 in der neuen Weilermer Sporthalle. Und das nun schon zum 34. Mal. Zum fünften Mal ist REMAX als Hauptsponsor mit von der Partie.

Es ist ein Turnier für Jedermann. Abgeschafft ist seit einiger Zeit bereits die "Pfalzgrafenweiler"-Regel. Das heißt, dass auch Spieler eingesetzt werden können, die nicht in Pfalzgrafenweiler wohnen oder Vereinsmitglied sind. Eingeteilt ist das Turnier in drei Spielklassen: In der Offenen Klasse (Jahrgang 1998 und älter) wird der offizielle Ortspokal ausgespielt. Jeweils vier Feldspieler und ein Torhüter sorgen für schnelle Spiele in der Halle. Etwas gemächlicher, aber nicht weniger filigran geht es in der Klasse der Alten Herren (Jahrgang 1984 und älter) zur Sache. Die Jugendmannschaften (1998 - 2002) runden das Turnier ab.
Insgesamt können pro Mannschaft 10 Spieler gemeldet werden. In der offenen Klasse dürfen sich nur zwei aktive Spieler auf dem Spielfeld befinden. Als aktiver Spieler zählt, wer dem Jahrgang 1995 bis 1985 angehört und an einem Verbandsrundenspiel im Jahr 2013 teilgenommen hat.

Anmeldungen werden von AH-Leiter Roland Günther (07445/3240, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und Dietmar Schulz (07445/2354, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) entgegengenommen. Anmeldeschluss ist am 8. Dezember, die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro! Hier gibt´s das Anmeldeformular, und hier die Turnierbestimmungen.

 
Zweite übernimmt die Tabellenführung Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Sonntag, den 17. November 2013 um 21:58 Uhr

Wechselbad der Gefühle. Während die Zweite Mannschaft durch ihren 3:1 Erfolg die Tabellenführerschaft verdient feiern konnte, musste sich die Erste in einem turbulenten Spiel mit fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen mit einer 1:4 Niederlage geschlagen geben.

1. Mannschaft

Phönix Pfalzgrafenweiler – SV Marschalkenzimmern 1:4 (1:3) Gegen die spielerisch besseren Gegner aus Marschalkenzimmern musste sich der Phönix am Ende mit einer 1:4 Niederlage verdient geschlagen geben. Aber nicht nur die Gäste waren am vergangen Spieltag die Gegner des Phönix, auch der Schiedsrichter aus Calw erwies sich von Anfang an mit fragwürdigen Entscheidungen und Forderung als Gegner vom Phönix. Der offensichtlich unter Beobachtung stehende Schiedsrichter nahm es bei organisatorischen Punkten an der einen oder anderen Stelle zu genau, auf der anderen Seite verlor er im Spielverlauf offensichtlich mehr und mehr seine Objektivität.

Gegen die favorisierten Gäste vom SV Marschalkenzimmern begann der Phönix die Partie eher defensiv. Dennoch waren es die Gäste die bereits in der 3. Minute eine sehenswerte Chance hatten, die von Markus Günther aber ohne Tadel gehalten werden konnte. Überraschenderweise erzielte dann der Phönix in der 6. Spielminute das erste Tor. Ein gut geschlagener Freistoß von Cem Uludogan kam in den Fünfmeterraum, wo Sebastian Genkinger den Ball zum 1:0 Führungstreffer verlängern konnte. Aber die spielerisch stark, mit sehenswerten Kombinationen, auftretenden Gäste übten weiter Druck aus, der sich in der 17. Minute bezahlt machte. Nach einem schönen Doppelpassspiel konnte der Marschalkener Stürmer aus gut 20 Metern mit einem starken Schuss, den 1:1 Ausgleich erzielen. Immer wieder kamen die Gäste dem Phönix Tor gefährlich nahe, in der 24. Minute waren sie dabei auch wieder erfolgreich. Eine Flanke von der Grundlinie verwandelte der Stürmer zur 1:2 Führung.

Kurz vor der Halbzeit brachte der Schiedsrichter mit einer mehr als fragwürdigen Endscheidung die Gäste noch zum 1:3. Der „Unparteiische“ sah nach einem Freistoß scheinbar ein Foul. Selbst die Spieler von Marschalkenzimmern liefen nach dem Pfiff zurück und protestiert keineswegs. Der Schiri zeigte dennoch auf den Elfmeterpunkt und brachte so die Gäste in eine Vorteilssituation, die diese nutzten und das 1:3 Halbzeitergebnis erzielten.

 

Nach dem Seitenwechsel hatten wiederum die Gäste bereits in der 49. Minute eine Hundertprozent Chance, nutzten diese aber nicht. Einen Vorteil für Marschalkenzimmern holte dann eher wieder der Schiedsrichter raus. Ein gelbwürdiges Foul in der 56. Minute von Sebastian Genkinger wurde so zum glatten rot und der Phönix spielte von dort an nur noch zu zehnt. Spielermäßig unterlegen tat sich der Phönix von dort an auch schwerer und versuchte das Spiel so gut wie möglich weiter zu führen. Maraschalkenzimmern nutze, wie nicht anders zu erwarten, die Zahlenmäßige und Spielerische Überlegenheit und erzielte in der 67. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:4 Endergebnis.

 

Ein verdienter Sieg für Marschalkenzimmern, aber eine bittere Niederlage für den Phönix. Nicht das 1:4 ist der Grund, sondern die unglaublich schlechte Leistung des Schiedsrichters.

An der Stelle ist der Phönix sicher keiner, der sich über die Schiedsrichter auslässt. Aber wenn man es mit solch einem Selbstdarsteller zu tun hat, der es vordergründig sehr genau nimmt, am Ende aber die Kontrolle über ein Spiel total verliert, muss das erlaubt sein. Wir spielen in der Kreisliga B, wenn hier die Coaching Zone nicht zehn Meter neben der Mittellinie ist und Spieler beim Unterhemd nicht genau die Farbe des Trikots treffen, sollte das erlaubt sein.

Herr Schiedsrichter, falls Sie das lesen, wir sind im Amateurfussball, es ist für alle ein Hobby, hier hat keiner Zeit sich die Regularien des DFB durchzulesen, ein wenig mehr Augenmaß in der einen oder anderen Situation, wäre von Vorteil. Wenn sich der BVB oder Bayern daran halten, ist es ok, aber da verdienen die Betreuer und Trainer auch ein wenig Geld.

2. Mannschaft

Phönix Pfalzgrafenweiler – SV Marschalkenzimmern 3:1 (2:1) Im letzten Spiel der Hinrunde hat es die zweite Mannschaft geschafft, mit einem 3:1 Erfolg die Tabellenführung zu übernehmen. Torschützen waren, Milan Essig, Robin Henssler und Andreas Weiß.

Während der Partie hat sich Toni Fromme leider verletzt und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus, wir wünschen ihm an der Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung!

Vorschau 23. November 2013 Vfb Lombach – Phönix Pfalzgrafenweiler

Am kommenden Samstag findet das Nachholspiel gegen den Vfb Lombach statt. Gegen das Tabellenschlusslicht will Trainer Frank Kilian mit seinen Jungs vor der Winterpause noch einmal drei Punkte holen.

Anstoß ist um 14:30Uhr auf dem Sportplatz in Lombach.

 
Spiel gegen Lombach abgesagt, nächsten Sonntag kommt Marschalkenzimmern Drucken E-Mail
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Sonntag, den 10. November 2013 um 12:18 Uhr

Das Spiel gegen den VfB Lombach wurde aufgrund des schlechten Wetters, welches sich mit Dauerregen bemerkbar macht, abgesagt. Als Nachholtermin wurde vorläufig  der 23. November angesetzt. Genauer Infos dazu folgen an dieser Stelle.

Vorschau 17. November 2013 Phönix Pfalzgrafenweiler – SV Marschalkenzimmern

Am Sonntag hat der Phönix mit dem SV Marschalkenzimmern den Tabellendritten zu Gast. Der Gegner hat es in der laufenden Runde geschafft, sechs Punkte mehr zu sammeln. Grund dafür dürfte auch die starke Offensive der Gäste sein, die nach dem Tabellenführer Dettlingen-Bittelbronn die meisten Tore in der Kreisliga B1 erzielt hat.

Der Phönix hat diese Runde schon gezeigt, dass er gegen solch einen Gegner mitspielen kann, kann er aber auch mal drei Punkte zu Hause behalten?  Anstoß für die Erste ist um 14:30Uhr in Pfalzgrafenweiler.

Zuvor hat die Zweite Mannschaft bereits ein entscheidendes Spiel. Die Reserve von Marschalkenzimmern ist derzeit Tabellenführer, mit einem Sieg unserer Phönix Elf kann sie diesen Platz übernehmen, trennen doch nur zwei Punkte den Phönix vom Tabellenführer.

Die Zweite spielt bereits um 12:45Uhr.

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 20 von 55