Phönix gewinnt Spitzenspiel und sichert sich Tabellenplatz drei/ Zweite mit Toren durch Mathias Böttiger ebenfalls weiter auf Platz drei Drucken
Geschrieben von: Enrico Bauch   
Montag, den 31. Oktober 2016 um 09:41 Uhr

Der sonnige Spätherbst sorgte für einige Zuschauer beim Spitzenspiel des viertplatzierten Phönix gegen den Tabellendritten aus Klosterreichenbach. Am Ende boten beide kein sonderlich schönes Spiel, aus dem der Phönix aber dennoch drei Punkte retten konnte und so verdient auf Platz drei der Tabelle steht. Die Zweite konnte dagegen deutlich gewinnen und sich über einen 5:0 Erfolg freuen.

Phönix I - VfR Klosterreichenbach I 2:1 (1:0) Mit dem Tabellendritten aus Klosterreichenbach und dem Phönix, der auf Platz vier der Tabelle steht, stand am vergangenen Sonntag quasi ein Spitzenspiel auf dem Programm.

Es ging um viel bei diesem Spiel, beide Teams spielen derzeit vorne mit und wollen sich diese Position auch nicht nehmen lassen. Entsprechend angespannt verfolgten die zahlreichen Zuschauer diese Partie. Der Phönix zeigte von Anfang an eine gute Leistung und hätte mit den Chancen durch Alexander Schmidt in der fünften Spielminute und David Bauendahl in der 15. bereits in Führung gehen können. Es dauerte aber eine gute halbe Stunde bis die Phönix Fans den ersten Treffer feiern konnten. Christian Hering gelang es in der der 29. Minute den gegnerischen Keeper gekonnt auszuspielen und aus spitzem Winkel den verdienten 1:0 Führungstreffer zu erzielen.

Mit diesem Ergebnis kamen die Weilemer aus der Halbzeitpause und versuchten weiter die Gäste unter Druck zu setzen. Ein Foul in der 78. Minute des Gästetorwart brachte den Phönix mit einem Foulelfmeter in die gewünschte Position. Erneut war es Christian Hering der diese Gelegenheit nutzte und die Führung des Phönix auf 2:0 ausbaute. Zu diesem Zeitpunkt war eigentlich bereits alles klar, aber die Gäste aus Klosterreichenbach wollten sich damit noch nicht zufrieden geben und kämpften weiter um die Punkte. So gelang ihnen in der 90. Minute noch der Anschlusstreffer, der aber am drei Punkte Erfolg der Weilemer nichts mehr ändern sollte.

Phönix II - VfR Klosterreichenbach II 5:0 (4:0) Deutlicher klarer verlief das Spiel der Reserveteams. So konnte der Phönix nach den Treffern von Milan Essig, Ive Stankovic und zwei Traumtoren von Mathias Böttiger bereits mit einem 4:0 Erfolg in die Pause gehen.

Nach dem Seitenwechsel gab es nicht mehr so viel zu sehen, der Foulelfmeter von Harry Schneider zum 5:0 setzte gleichzeitig auch den Schlusspunkt dieser Partie.

Vorschau 6. November, SV Marschalkenzimmern

Am kommenden Sonntag geht es für den Phönix nach Marschalkenzimmern. Auf dem Papier eine klare Geschichte, Marschalkenzimmern belegt gerade den vorletzten Tabellenplatz, denoch sollten die Weiler diese Aufgabe nicht unterschätzen um diese wichtigen drei Punkte mit nach hause zu nehmen. Aufgrund der Winterzeit ist Anstoss für die Erste bereits um 14:30Uhr, die Zweite spielt bereits 12:45Uhr.